Home Allgemein Thementag “Psycholgie und Psychotherapie”
formats

Thementag “Psycholgie und Psychotherapie”

Ausgestellt am 26.06.2017 von in Allgemein

Samstag, 8. Juli 2017

10.00 Uhr Prof. Dr. Hajo Petsch “Leben ist nichts für Feiglinge”

11.15 Uhr Lehrgangsinformation Psychologische Beratung – Coaching

12.30 Uhr Dipl.-Pädagoge Markus Marbaise  “Entscheidungsfindung im beruflichen Kontext”

Hauptgebäude der Rhön-Akademie. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr Informationen zur Fachausbildung Psychologische Beratung – Coaching

Leben ist nichts für Feiglinge
Neuen Lebensmut gewinnen

Manchmal kommt uns der Lebensmut abhanden. Aber er ist notwendig. Denn: Leben ist nichts für Feiglinge! Hajo Petsch, Pädagogikprofessor in Würzburg, fragt  in seinem Vortrag mit anschließendem Gespräch, wie  wir Phasen der Mutlosigkeit und Resignation überwinden können. Er zeigt, welche Mutmacher wir anzapfen können. Philosophie etwa oder  Spiritualität. Aber auch professionelle Ermutigung  in Form von Beratung oder Therapie.

Mit den Belastungen der modernen Arbeitswelt und ihren Auswirkungen auf die Psyche und die Gesundheit sowohl von Arbeitnehmern wie Arbeitgebern befasst sich der Vortrag „Entscheidungsfindung im beruflichen Kontext“ des Diplom-Pädagogen Markus Marbaise um 12.30 Uhr. Er zeigt auf, welche Interventionen und Strategien dazu beitragen, nicht an den Belastungen des beruflichen Alltags zu erkranken und wie auch Burnoutsymptome wieder überwunden werden können.

Beide Referenten sind leitende Dozenten in der „Fachausbildung Psychologische Beratung und Coaching“, die die Bildungspartner Rhön-Akademie Schwarzerden und Unterfränkische Akademie für Psychotherapie auch ab diesem Oktober wieder anbieten. Einen Einblick in die Inhalte der Fachausbildung, die an vierzig Samstagen im Verlauf von zwei Jahren stattfindet, sowie die beruflichen Perspektiven gibt Markus Marbaise um 11.15 Uhr. Alle Vorträge sind öffentlich und kostenfrei.

Psychologische Berater/innen und Personal Coaches sind nach bestandener amtlicher Überprüfung zur Ausübung der Psychotherapie in eigener Praxis und zur Leitung therapeutischer Gruppen berechtigt. Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem Konflikt- und Lebensberatung, Stressbewältigung im beruflichen Kontext oder Paar- und Familientherapie. Die Fachausbildung wendet sich an Absolventen psychosozialer Studiengänge, therapeutische und pflegerische Fachkräfte im Gesundheitswesen, Menschen in Führungspositionen oder im Personalwesen sowie professionell oder privat an der Psychotherapie interessierte Menschen.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
No Comments  comments