Ergotherapie

Ein Beruf mit Zukunft für Menschen, die Menschen helfen wollen…

Ihre dreijährige Ausbildung befähigt Sie, auf Grundlage einer ärztlichen Diagnose und Verordnung selbstständig eine ergotherapeutische Befundaufnahme durchzuführen, Behandlungsziele festzulegen und diese in einer gezielten ergotherapeutischen Behandlung umzusetzen. Hierbei setzen Sie vorwiegend handwerklich-gestalterische Techniken, Handlungen des täglichen Lebens oder Spiele ein.

Sie behandeln physisch, psychisch und geistig behinderte oder kranke Menschen aller Altersstufen. Durch die Förderung der körperlichen, geistigen und psychischen Grundfunktionen des alltäglichen Lebens ermöglichen Sie Ihren Patienten, eine weitgehende Selbständigkeit und Erlebnisfähigkeit zu gewinnen oder zu bewahren. Im arbeitstherapeutischen Bereich trainieren Sie die Grundlagen der Arbeitsfähigkeit und tragen so entscheidend zur Herstellung, Erhaltung oder Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit bei.

Fast alle unserer Absolventen haben nach der Ausbildung einen festen Arbeitsplatz, wie unsere jährlichen Erhebungen beweisen. Einer Studie des DGB zufolge werden hingegen nur 43% der Lehrlinge von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen, zum Teil allerdings nur für sechs bis acht Monate (Saarbrücker Zeitung, 22.06.2012).

 

Ergotherapie: Verbindungen schaffen

 

Theorie: 

Fundierte Kenntnisse sind Voraussetzung professionellen Handelns

Selbsterfahrung:  

Um Kenntnisse aus der eigenen Erfahrung heraus zu entwickeln und in der eigenen Erfahrung zu verankern

Praxis: 

Um das Gelernte unmittelbar am Patienten umzusetzen und fit zu werden für eine erfolgreiche Berufstätigkeit

 

Schwarzerden, die Schule, an der sich’s leben und lernen lässt! 

 

Die Ergotherapieschule Schwarzerden ist

  • international anerkannt nach den Richtlinien des Weltverbandes WFOT (World Federation Of Occupational Therapists)
  • Mitglied im Deutschen Verband der Ergotherapeuten
  • Mitglied im Verband der deutschen Ergotherapieschulen (VDES)
  • Kooperationspartner der Hamburger Fern-Hochschule (HFH)

Wir nehmen jährlich im Oktober eine Klasse mit höchstens 24 Schüler(inne)n auf.

 

Die Ergotherapieschule Schwarzerden kennen lernen: Das TeamDie RäumeDie Projekte

 

 

Ihre Voraussetzungen

  • Vollendung des 16. Lebensjahres im Jahr des Ausbildungsbeginns
  • gesundheitliche Eignung zur Berufsausübung (ärztliche Bescheinigung)
  • persönliche Eignung (polizeiliches Führungszeugnis)
  • Realschulabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder eine nach Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer
  • erfolgreiche Teilnahme an einem Aufnahmetest der Schule

 

Aufnahmetest

Link zum Termin

 

Bewerbung

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Post zu…

… oder bewerben Sie sich hier online.

Zur Online-Bewerbung reichen Sie bitte Ihre übrigen Bewerbungsunterlagen binnen zehn Tagen ein. Sie erhalten eine Bestätigungsmail mit einer Linkliste zur Bestätigung, dass Ihre Online-Bewerbung bei uns eingegangen ist.

 

Probeunterricht?

Und wenn Sie einmal probeweise am Unterricht teilnehmen möchten, dann vereinbaren Sie einfach einen Termin: 06654/918440

 

Die finanzielle Förderung Ihrer Ausbildung

Die Förderung der Ausbildung ist über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) möglich, sofern die individuellen Voraussetzungen vorliegen. Alle Informationen hierzu sowie Antragsformulare und den BAföG-Rechner zur Ermittlung Ihres individuellen Anspruchs finden Sie auf der folgenden Seite der Bundesregierung: www.bafoeg.bmbf.de

Handelt es sich um eine berufliche Erstausbildung und sind die sonstigen Voraussetzungen gegeben, wird Kindergeld für die Dauer der Ausbildung in Höhe von 184,00 bis maximal 215,00 EURO im Monat gewährt.

Teile der Ausbildung können unter bestimmten Voraussetzungen über einen Bildungskredit finanziert werden. Das Bundesverwaltungsamt informiert hierüber auf  www.bildungskredit.de

Steuerlich sind rückwirkend ab 2008 Schulgeldzahlungen in einer Höhe von bis zu 5.000,00 Euro pro Jahr als Sonderausgaben absetzbar. Info: Schulgeldzahlungen als Sonderausgaben

 

Die Kosten Ihrer Ausbildung 

betragen monatlich 399,– Euro zzgl. einer einmaligen Aufnahmegebühr von 385,– Euro (Stand ab November 2013).

In den Lehrgangsgebühren sind die Kosten für Ihre notwendige Fachliteratur, für Skripten sowie das Verbrauchsmaterial enthalten. Zusätzlich sollten Sie sich jedoch noch ein medizinisches Wörterbuch und nach Möglichkeit einen hochwertigen anatomischen Atlas anschaffen.

 

Wohnheim

Die Schule verfügt über eine begrenzte Zahl von Wohnheimplätzen für auswärtige Schülerinnen und Schüler. Bei Interesse vermitteln wir Ihnen auch Kontakte zu privaten Vermietern im Umland.

 

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Ausbildung…

Sie arbeiten im Angestelltenverhältnis oder in eigener Praxis, häufig im Team mit anderen Fachkräften des Gesundheitswesens wie Ärzten, Psychologen, Logopäden und Physiotherapeuten. Der Arbeitsmarkt für Ergotherapeuten ist nach wie vor gut. Fast alle unserer Absolventen haben nach der Ausbildung einen festen Arbeitsplatz, wie unsere jährlichen Erhebungen beweisen.

Die breite Basisqualifikation, die Sie während der Ausbildung erwerben, eröffnet Ihnen vielfältige Arbeitsmöglichkeiten in den Bereichen Orthopädie, Chirurgie, Neurologie, Psychosomatik, Psychiatrie, Pädiatrie, und berufliche Rehabilitation, um nur die wichtigsten zu nennen. Sie spezialisieren sich auf die Behandlung bestimmter Beeinträchtigungen und bilden sich in den entsprechenden Behandlungsverfahren weiter.

Ihre Arbeitgeber sind Akut-, Reha- und Suchtkliniken, Frühförderstellen, Werkstätten für Behinderte und Einrichtungen zur Betreuung seelisch und körperlich Behinderter. Zunehmend erweitern auch die bestehenden ergotherapeutische Praxen ihren Mitarbeiterkreis. Nach neuester Rechtslage haben auch Sie die Möglichkeit, sich sofort nach der Ausbildung mit einer eigenen Praxis selbständig zu machen. Unserer Ansicht nach ist aber eine längere Praxiserfahrung unabdingbar, um verantwortungsvoll und auf hohem Standard selbstständig arbeiten zu können.

 

Aktuelles zum wirtschaftlichen Umfeld:

Einmal im Jahr veröffentlichen die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) Zahlen über die Versorgung mit Heilmitteln. Nun ist der Bericht für das Jahr 2013 erschienen, und wie jedes Jahr ist es aufwärts gegangen. Die Ausgaben für Logopädie stiegen um 6%, für Physiotherapie um fast 7% und für Ergotherapie sogar um fast 9%. Im Jahr davor waren es nur halb so viel. Quelle http://physio.de/news8437, Mai 2014