Home Ergotherapie – das beste Rezept

Ergotherapie – das beste Rezept

für Selbstständigkeit und Lebensqualität!

Denn Ergotherapie hilft Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen, ihre wichtigsten persönlichen und beruflichen Ziele zu erreichen.

30 Jahre Ergotherapieschule Schwarzerden

Kostenfreie Vorträge und Workshops

für alle, die den Beruf oder die Therapiemöglichkeiten kennen lernen wollen

Das Berufsbild Ergotherapie ist faszinierend vielschichtig und verfügt über ein großes Repertoire an Methoden, mit denen Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Menschen jeden Alters anleiten und in ihrer Selbstständigkeit fördern können – entsprechend viele Freiheiten bietet der Beruf daher, seine eigene Kreativität dafür einzusetzen.

Die Ergotherapieschule Schwarzerden und ihre Kooperationspartner zeigen

  • wie Ergotherapie helfen kann
  • was diesen Beruf so faszinierend macht

Ergotherapie als Ausbildungsberuf näher kennenlernen?  Einfach einen Schnuppertag zur Teilnahme am Unterricht oder ein Schulpraktikum vereinbaren: 06654 91844-0 oder über das Kontaktformular dieser Website

 

Vorträge und Workshops

 

Was das Gehirn zum Lernen braucht – sensorisch integrative Kinesiologie

Erleben Sie die faszinierenden Möglichkeiten dieser Methode in Theorie und Praxis

Stephan Heinz, Ergotherapeut, Am Rosengarten 22, 36037 Fulda

Mittwoch, 11. Februar 2015, 16.30 – 18.00 Uhr

Ort: Gymnastiksaal der Schule und Rhön-Akademie Schwarzerden

Mehr erfahren…

 

Verbesserung der Hirnaktivität durch Neurofeedback bei Jugendlichen und Erwachsenen

Ludmila Barwitzki, Ergotherapeutin

Vortrag: Dienstag, 3. März 2015, 18.00 – 19.30 Uhr

Ort: Schule und Rhön-Akademie Schwarzerden, Fernsehraum im Hauptgebäude

Neurofeedback selbst erfahren: Sonntag, 8. März 2015, 10.00 – 17.00 Uhr

Ort: Praxis für Ergotherapie Ludmila Barwitzki, Wagstadterstr. 38, 97616 Bad Neustadt

Mehr erfahren…

 

Wenn das Gedächtnis nachlässt… Erfolgreiche Ergotherapie bei Demenz-Patienten

Sabrina Ruppert und Anna Eckert, Ergotherapeutinnen in der Ergotherapie Am Rosengarten Christof Filipp & Christian Seufert

Donnerstag, 12. März 2015, 18.00 – 19.30 Uhr

Ort: Ergotherapie am Rosengarten Christof Filipp & Christian Seufert, Am Rosengarten 23,  3037 Fulda

Mehr erfahren…

 

Tiere tun uns Menschen gut! Möglichkeiten tiergestützter Förderung in der Ergotherapie

Julia Streck, Diplom-Ergotherapeutin,  und Thomas Schneider, Diplom-Sozialpädagoge

Dienstag, 21. April 2015, 19.00 – 20.30 Uhr

Ort: KALEIDOSKOP, Zentrum für tiergestützte Therapie und Pädagogik, Laurentiusstr. 22, 36119 Neuhof-Giesel

Um Anmeldung wird gebeten: kaleidoskop@t-online.de oder auf AB 0661 9427055

Mehr erfahren…

 

“Ich verlass mich auf mein Bauchgefühl!“  Bioenergetische Analyse als Therapiemethode in der psychisch-funktionellen Behandlung

Margarete Schellenberg, Praxis für Ergotherapie, Löwenstr. 1, 36088 Hünfeld

Dienstag, 5. Mai 2015, 18.00 – 19.30 Uhr

Gymnastiksaal der Schule und Rhön-Akademie Schwarzerden

Mehr erfahren…

 

Mobil trotz Handicap Angepasste Kraftfahrzeuge für Menschen mit Behinderung

Barbara Kern, Ergotherapeutin, und Verena Wiegand, Inhaberin „das mobilzentrum“

Freitag, 8. Mai 2015, 18.00 – 19.30 Uhr

Ort: das mobilzentrum, Schulstraße 37, 36093 Künzell

Mehr erfahren…

 

Mutismus: Weshalb spricht ein Mensch nicht, obwohl er sprechen kann?

Olivia Diegelmann-Weß, Praxis für Ergotherapie und Logopädie,

Zentstraße 1, 36103 Flieden, und Mittelstraße 44, 36037 Fulda

Montag, 8. Juni 2015, 18.00 – 19.30 Uhr

Ort: Schule und Rhön-Akademie Schwarzerden, Fernsehraum im Hauptgebäude

Mehr erfahren…

 

Die Klassiker der Ergotherapie: Handwerklich-gestalterische Techniken zum Mitmachen  -  Körperkoordination und Selbstwahrnehmung spielerisch schulen am Tag der Offenen Tür

Schüler/innen der Schule Schwarzerden leiten zur Selbsterfahrung und  zum kreativen Gestalten an. Sie zeigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der therapeutischen Arbeit auf.

Samstag, 4. Juli 2015, 11.00 – 15.00 Uhr, offene Gruppen mit individuellem Einstieg

Orte: Werkstatt der Schule für Ergotherapie und das Freigelände